Sonntag, 14. Mai 2017

Eine gute Planung ...

... ist auch bei der Gestaltung der Außenanlage sehr wichtig:

Am Anfang steht die genaue Vermessung und Ausrichtung der späteren Höhenlage von Terrasse und Gelände, um das richtige Gefälle in verschiedene Richtungen (möglichst immer weg vom Haus) für Regenwasser zu erreichen ...


... und wo erforderlich eine Entwässerung (z. B. mittels Entwässerungsrinnen) vorzusehen (s. a. entsprechende Vorgaben der DIN 18195).



Die genaue Planung und das Ausmessen nimmt einige Zeit in Anspruch, ist aber sehr wichtig, um hinterher nicht Ärger mit Stauwasser zu haben. Wichtig ist hierbei, dass der Gartenbauer über die erforderlichen Kenntnisse und die Erfahrung verfügt.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Planung ist nun auch die Verlegung von Strom, wenn Bodeneinbauleuchten in der Terrasse eingelassen werden sollen. Diese Leuchten haben in der Regel eine große Einbautiefe, da sie ja entsprechend konstruktiv gegen Staub und zumindest zeitweiliges Untertauchen qualifiziert sein müssen (Schutzart mindestens IP67). Um die Einbauleuchten leicht zu verlegen, wurden in einem Sandbett KG-Rohre eingebracht und das ganze dann mit Splitt verfüllt.


Das Ergebnis sieht man auf den beiden folgenden Bildern:














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen