Sonntag, 26. Februar 2017

Fazit Baubegleitende Qualitätskontrolle

Wie in unserem früheren Post "Baubegleitende Qualitätskontrolle" berichtet, hatten wir uns für die Unterstützung durch den Bauherrenschutzschutzbund (BSB) entschieden. Hier nun unser Fazit:

  • Auch wenn man im Laufe des Bauvorhabens ein Auge dafür bekommt, was gut läuft und weniger gut, hat uns doch an vielen Stellen die vertiefte Sachkenntnis gefehlt, um tatsächlich die Qualität der Gewerke beurteilen zu können. 
  • Grundsätzlich würden wir daher auf jeden Fall wieder eine baubegleitende Qualitätskontrolle vorsehen. Der BSB-Berater hatte für uns zum Teil sehr hilfreiche Informationen. Dass er bei uns nicht allzu viel zu bemängeln hatte, lag sicherlich auch an dem insgesamt hohen Qualitätsstandard von HunoldHaus.
  • Man darf jedoch auch nicht verkennen, dass die Bauherrenberater in der Regel keine Spezialisten für die einzelnen Gewerke sind. Zuviel Detailkenntnisse darf man nicht erwarten. Wir haben aber sehr gute Erfahrungen mit einem Sachverständigen gemacht, der uns bei einem für uns sehr wichtigen Gewerk (Außenputz) sehr geholfen hat.
  • Solltet Ihr bei einem Gewerk ein "ungutes Gefühl" haben, holt Euch frühzeitig einen Sachverständigen für das jeweilige Gewerk, der beurteilen kann, ob Ihr richtig liegt. Zwar sind mit der Begutachtung nicht unerhebliche Kosten verbunden, aber die lohnen sich aus unserer Sicht in jedem Fall:
  • Entweder bestätigt der Experte Eure "Einschätzung", dann besteht die Möglichkeit, frühzeitig dem Mangel entgegenzuwirken. Bestätigt der Experte jedoch, dass alles i. O. ist, könnt Ihr wieder ruhig schlafen. 

Kurz zusammengefasst:
  1. Würden wir wieder eine baubegleitende Qualitätskontrolle vorsehen?
    • Ja, unbedingt
  2. Würden wir wieder einen BSB-Berater wählen?
    • Ja, wahrscheinlich schon.
  3. Würden wir gezielt den ein oder anderen Sachverständigen hinzuziehen?
    • Ja, unbedingt, wenn uns das Gewerk besonders wichtig ist oder wir den Eindruck bekommen, dass etwas schief läuft.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen