Mittwoch, 12. Oktober 2016

Baubegleitende Qualitätskontrolle, 1.

Aus unseren bisherigen Bau-Beschreibungen habt Ihr sicherlich schon herausgehört, dass wir bis dato mit der Qualität der Leistung von HunoldHaus sehr zufrieden sind. Aber wir müssen uns auch eingestehen, dass wir in Sachen "Bau" Laien sind. So stand für uns schon sehr früh fest, dass wir eine professionelle "Qualitätskontrolle" haben möchten.

Nach reiflicher Überlegung, wer dafür in Frage kommt, haben wir uns für den Bauherrenschutzbund e.V. (BSB) entschieden. Bereits im letzten Jahr sind wir Vereinsmitglied geworden und konnten dadurch auch die Dienstleistung der Vertragsprüfung durch den ansässigen Vertrauensanwalt bei überschaubaren Kosten in Anspruch nehmen. Eine Alternative zum BSB kann der Verband Privater Bauherren e.V. (VPB) sein. Das Leistungsangebot von BSB und VPB ist vergleichbar. Auch die Kosten liegen auf ähnlichem Niveau, sind beim VPB jedoch abhängig vom jeweiligen Regionalbüro. Hier die Honorarsätze des BSB.

Auf der Homepage beider Vereine findet man zudem hilfreiche Tipps, hier die Ratgeberseite des BSB.

Warum wir uns für den BSB entschieden haben, liegt an der Kombination aus juristischer Unterstützung und baubegleitender Qualitätskontrolle.

Der erste Bericht unseres Bauherrenberaters über die ersten 4 Wochen liegt nun vor. Das Fazit hieraus lautet:

Keine Mängel !!

Die wenigen Hinweise z. B. zur Dokumentation, die wir von ihm bekamen, werden wir mit HunoldHaus besprechen.

1 Kommentar:

  1. Bei der sich immer mehr und geradezu epidemisch ausbreitenden Kultur des "sich beschwerens" freue ich mich umso mehr für Euch, dass auf Eurer Baustelle scheinbar alles recht "unbeschwert" vonstatten geht.

    So gefällt mir das, prima!

    Herzliche Grüße vom
    Johannes

    AntwortenLöschen